Blausteiner Mädels verlieren 3:0 gegen Laupheim (27:25, 25:19, 25:19)

von

Gestärkt von einem starken Spiel gegen Oberligist Biberach starteten die Mädels aus Blaustein am Samstag gegen Laupheim. Mit den ersten Bällen konnte die Führung übernommen werden.  Dann jedoch nahmen die Eigenfehler überhand, das Selbstbewusstsein schmolz, auf allen Positionen begannen die Mädels unsicher zu werden und der Satz musste knapp mit 27:25 abgegeben werden.

Im Verlauf des zweiten Satzes konnte nicht aus neuer Motivation geschöpft werden und so wurde die Verunsicherung immer größer. Die Abstimmung in der Annahme und Abwehr stimmte nicht wie gewohnt und die Blausteiner fanden nicht mehr in ihr Spiel zurück. Laupheim wurde immer stärker, holte viele gute Bälle und profitierte von vielen Eigenfehlern von Seiten der Blausteiner. Somit ging auch der zweite Satz, nun deutlicher, mit 25:19  an die Laupheimer.

Trotz Anfeuerungen und Tipps von Seiten der Trainer konnten diese nicht erfolgsbringend umgesetzt werden. In den Gesichtern der Spielerinnen sah man schon die Enttäuschung über die eigene Leistung. Gegen Ende des dritten Satzes erfolgte nochmal ein Versuch das Spiel zudrehen, doch diese kam etwas zu spät. Somit ging auch der letzte Satz an die Laupheimer mit 25:19.

Zusammengefasst ein Spiel zum Abhaken, mit Problemen, die sich durch alle Positionen und das gesamte Spiel zogen, gegen nicht wirklich starke Laupheimer.  Jetzt heißt es zwei Wochen weiter fleißig trainieren, neues Selbstbewusstsein sammeln und dann am ersten Heimspieltag mit neuer Motivation und guter Stimmung Punkte sammeln!

 

Autor: Sarah Diemers

Zurück