2016

Leider haben es die Blausteinerinnen auch im letzten Spiel des Jahres nicht geschafft, ihr eigentliches Leistungsvermögen über längere Zeit auf dem Spielfeld zu zeigen. Nach einem engen Spiel auf Augenhöhe mussten sie sich im Rückspiel gegen den TV Rottenburg mit 1:3 (17:25, 25:22, 22:25, 24:26) wieder geschlagen geben.

2016 von

Am morgigen Samstag steht für die Blausteiner Volleyballerinnen das letzte Spiel des Jahres und gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde beim TV Rottenburg an. In der Hinrunde mussten sie sich nach gewonnenem ersten Satz noch mit 1:3 geschlagen geben. In der Zwischenzeit hat die junge Blausteiner Mannschaft einige Fortschritte gemacht und konnte am vergangenen Wochenende im Lokalderby gegen den SSV Ulm den ersten Punkt holen. Hochmotiviert, mit einem positiven Gefühl in die Weihnachtspause zu gehen, reisen sie nach Rottenburg. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Otto-Locher-Halle.

2016 von

Dank souveränem Auftreten konnten sich die Blausteiner Volleyballerinnen gegen den Lokalrivalen SSV Ulm den ersten Punkt holen. Leider kam gegen Ende des dritten Satztes der Einbruch, sodass das Spiel noch mit 2:3 (25:16, 25:12, 20:25, 14:25, 9:15) abgegeben werden musste.

2016 von

Am kommenden Samstag sind die Blausteiner Volleyballerinnen beim SSV Ulm 1846 zu Gast. Die beiden Mannschaften kennen sich gut. In den beiden zurückliegenden Spielzeiten standen sie sich bereits mehrfach gegenüber. Von den letzten vier Derbys konnten die Blausteinerinnen drei gewinnen, zwei davon in der letzten Saison.

2016 von

Hochmotiviert starteten die Blausteiner Damen in das Derby gegen den VfB Ulm. Drei Sätze lang zeigten die TSVlerinnen ihr Können, bevor wieder der Leistungseinbruch kam.

2016 von

Die U14-Mädels traten am Samstag in Laupheim bei der Finalrunde um die Bezirksmeisterschaft an. Leider reichte es nur zum 6. Platz.

2016 von

Dieses Wochenende steigt das lang erwartete Derby der Blausteiner Volleyballerinnen gegen den VfB Ulm. Anpfiff ist am Samstag, 03. Dezember 2016, um 18 Uhr in der Eduard-Mörikehalle in Blaustein.

2016 von

Am vergangenen Sonntag reisten die Blausteiner Volleyballerinnen zum Zweitplatzierten, der TSG Backnang. Die Partie war deutlich enger, als der Blick auf die Tabelle vermuten lässt. Am Ende zogen die Blausteinerinnen jedoch wieder einmal den Kürzeren und mussten sich mit 1:3 (11:25, 25:20, 17:25, 25:27) geschlagen geben.

2016 von

Unsere U14-Mädels haben sich am vergangenen Samstag in der Halbfinalrunde in Biberach stark präsentiert. Das Ziel, einen Satz zu gewinnen, wurde bereits im ersten Spiel gegen Laupheim erreicht.

2016 von

Dieses Wochenende sind die Blausteinerinnen beim aktuellen Tabellenzweiten aus Backnang gefordert. Die Damen aus Backnang sind erfolgreich in die Saison gestartet und konnten sich an den letzten beiden Wochenenden gegen die beiden Ulmer Vereine durchsetzen. Auch dieses Wochenende gehen sie gegen den Tabellenletzten aus Blaustein als Favorit ins Spiel. Der Druck ist somit auf Seiten der Backnangerinnen und Blaustein kann befreit aufspielen. Ziel ist es, weiterhin an der Abstimmung zu arbeiten und sich auf dem Spielfeld zu finden. Die junge Blausteiner Mannschaft hat sich in den letzten Spielen stets weiterentwickelt. Vielleicht gelingt dieses Wochenende ja die Überraschung und der erste Punkt kann mit nach Hause genommen werden.

Dies wird dieses Wochenende allerdings durch das Fehlen wichtiger Spielerinnen erschwert. Verzichten müssen die Volleyballerinnen nämlich auf Mittelblockerin Mareike Brych und Außenangreiferin Erika Bartsch. Im Lauf der Woche wurden allerdings Alternativen gefunden, um die Ausfälle kompensieren zu können. Daher treten die TSVlerinnen die Fahrt nach Backnang optimistisch an. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr in der Mörikesporthalle in Backnang.

2016 von

Auch im mittlerweile sechsten Spiel der Saison finden die Blausteiner Damen nicht die richtigen Mittel, um das Spiel für sich zu entscheiden. So musste sich der TSV Blaustein auch an diesem Sonntag mit 0:3 (18:25, 22:25, 15:25) gegen die DJK Schwäbisch Gmünd 2 geschlagen geben.

2016 von

Um den Abstand zu den vor ihnen liegenden Mannschaften nicht noch größer werden zu lassen müssen nun dringend Punkte her. Mit der DJK Schwäbisch Gmünd kommt ein Mitaufsteiger nach Blaustein. Die Damen aus Gmünd mussten im Vergleich zur vergangenen Saison ebenfalls einige personelle Änderungen verkraften und zeigten bisher eine sehr wechselhafte Leistung. Allerdings konnten sie – im Unterschied zum TSV – bereits zwei Spiele für sich entscheiden.

Die Blausteiner Damen hoffen, endlich mehr Konstanz ins eigene Spiel bringen zu können, um sich die ersehnten ersten Punkte zu sichern. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben: Bis auf Anja Brehm, die berufsbedingt die gesamte Vorrunde fehlen wird, steht Trainer Michael Pscheidl der komplette Kader zur Verfügung.

2016 von

Auch im Kellerduell gegen die TSG Schwäbisch Hall mussten sich die Blausteinerinnen mit 1:3 (23:25, 22:25, 25:17, 19:25) geschlagen geben.

 

2016 von

Heute steht für die Blausteinerinnen das nächste Auswärtsspiel an. Ab 17 Uhr fliegen die Bälle in der Hagenbachhalle in Schwäbisch Hall. Die Haller Damen sind momentan Vorletzter und liegen damit nur einen Platz vor den TSVlerinnen. Gegen den VfB Ulm konnten sie ihren bisher einzigen Sieg erringen und mussten nur eine Woche später gegen den SSV Ulm eine deutliche Niederlage einstecken. Die Blausteiner Damen haben bisher vor allem gegen die Mannschaften gespielt, die auf den ersten Plätzen rangieren. Nun sollen gegen die anderen Mannschaften die ersten Punkte an die Blau geholt werden.

Zuspielerin Tina Maier kann die Fahrt nach Schwäbisch Hall aus beruflichen Gründen nicht antreten. Alle anderen Spielerinnen stehen Trainer Michael Pscheidl dieses Wochenende zur Verfügung. Nachdem im letzten Spiel der erste Punktgewinn nur ganz knapp verpasst wurde, ist die Motivation umso größer, diese Woche endlich die ersten Punkte zu holen.

2016 von

Obwohl die Blausteiner Damen das Spiel gegen den TV Rottenburg über weite Strecken dominierten, fehlte schließlich die Courage, um den ersten Punkt zu holen. Nach 3 spannenden Sätzen und einem zum Vergessen, mussten sich die TSVlerinnen erneut mit 1:3 (25:22, 24:26, 13:25, 25:27) geschlagen geben.

2016 von

Am kommenden Samstag, 22. Oktober 2016, gehen die Blausteiner Damen erneut vor heimischem Publikum auf Punktejagd. Los geht es um 19 Uhr in der Lixhalle. Gegner ist dieses Mal der TV Rottenburg. Vor 2 Jahren standen sich die Mannschaften noch in der Landesliga gegenüber, bevor die Rottenburgerinnen souverän Meister wurden. Inzwischen hat sich die Mannschaft verändert, ist aber weiterhin mit Regionalliga erfahrenen Spielerinnen gespickt. Bekanntestes Gesicht bei den Rottenburgerinnen ist die ehemalige Beachvolleyball-Nationalspielerin und Olympiateilnehmerin Okka Rau-Schmeckenbecher.

Trainer Michael Pscheidl stehen dieses Wochenende etwas mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Während Libera Heike Fenster noch nicht zur Mannschaft zurückkehren konnte, ist Erika Bartsch als Außenangreiferin wieder einsatzbereit. Ob Mittelblockerin Annika Horn schon wieder spielfähig ist, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Wir freuen uns wie immer über viele Zuschauer und lautstarke Unterstützung!

2016 von

Mit nur 8 Spielerinnen sind die Blausteiner Damen nach Ludwigsburg gefahren. Aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeiten und erneuter Totalaussetzer musste wieder eine Niederlage hingenommen werden (15:25, 18:25, 14:25).

2016 von

Am kommenden Wochenende reisen die Blausteiner Damen zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Ludwigsburg. Der MTV Ludwigsburg spielt seit vier Spielzeiten ununterbrochen in der Oberliga und landete dabei drei mal auf dem zweiten und einmal auf dem dritten Platz. Auch in dieser Saison konnten die Ludwigsburgerinnen die ersten beiden Spiele gegen den VfB und SSV Ulm mit 3:0 für sich entscheiden. Die Damen des TSV Blaustein starteten dagegen mit zwei Niederlagen in die Saison, wobei im zweiten Spiel bereits eine deutliche Steigerung erkennbar war. Dieser Aufwärtstrend soll auch am Wochenende trotz personeller Engpässe weiter fortgesetzt werden. Erstmals wird Außenangreiferin Pia Schmidt diese Saison im Aufgebot des Aufsteigers aus Blaustein stehen, dafür muss allerdings auf Annika Horn und Heike Fenster verzichtet werden, die beide verletzungsbedingt ausfallen.

2016 von

Auf den ersten Satzgewinn im VLW-Pokal am vergangenen Freitag folgte ein weiterer Satzgewinn im Ligaspiel gegen den TSF Ditzingen. Die Blausteiner Damen benötigten zwei volle Sätze, bis sie endlich an die Leistung vom Freitagabend anknüpfen konnten. Der Aufwind, der nach dem gewonnenen dritten Satz spürbar war, hielt aber leider nicht bis zum Schluss, sodass auch dieses Spiel mit 1:3 (16:25, 19:25, 25:22, 19:25) verloren gegeben werden musste.

 

2016 von

Unsere U14 hatte am vergangenen Wochenende in Ochsenhausen ihren ersten Spieltag. Unsere Mädels sind mit 10 bis12 Jahren jünger als die gegnerischen Mädchen aus Laupheim, Ummendorf und Ochsenhausen und schlugen sich bereits erstaunlich gut, obwohl sie zum ersten Mal zu viert auf dem Feld standen.

2016 von

Im Pokalspiel gegen den TSV Burladingen konnten die Damen des TSV Blaustein den ersten Satzgewinn verbuchen und das wohlgemerkt gegen einen Regionalligisten! Trotz einiger guter Chancen und einem Spiel, das sich über weite Strecken auf Augenhöhe gestaltete, mussten die Blausteinerinnen das Spiel mit 1:3 (25:23, 16:25, 27:29, 11:25) verloren geben.

2016 von

Im ersten Spiel in der Oberliga konnten die Blausteiner Damen viel Erfahrung sammeln, doch zum ersten Punktgewinn reichte es leider noch nicht. Gegen den SV Horgenzell mussten sie sich nach drei Sätzen geschlagen geben (22:25, 20:25, 20:25).

2016 von

Die Oberliga Saison beginnt für die Blausteiner Damen am Sonntag, 02.10.2016 um 15.00 Uhr in der Lixhalle mit einem Duell gegen den SV Horgenzell, Tabellensechster der vergangenen Saison.

2016 von

Nach der erfolgreichen Relegation im April, starten die TSV Damen in einer Woche in die Oberliga Württemberg – die bislang höchste Spielklasse in der Vereinsgeschichte des TSV Blaustein Volleyball.

 

2016 von

Am vergangenen Wochenende fand in Bopfingen das Relegationsturnier um den Aufstieg in die Oberliga statt. Dabei haben unsere Damen einer erfolgreichen Saison das Sahnehäubchen aufgesetzt und mit einer überzeugenden Leistung verdientermaßen den Turniersieg errungen.

VfB Friedrichshafen - TV Bopfingen 2:3 (24:26, 17:25, 25:20, 25:23, 6:15)
VfB Friedrichshafen - TSV Blaustein 1:3 (13:25, 14:25, 26:24, 17:25)
TSV Blaustein - TV Bopfingen 3:1 (25:21, 15:25, 25:21, 26:24)

2016 von